Pflanzenproduktion

Fruchtbare Böden – schonende Verfahren

Die Agrargenossenschaft bewirtschaftet eine landwirtschaftliche Nutzfläche von ca. 2.260 ha mit einer durchschnittlichen Bodenwertzahl von 71 Bodenpunkten.

Der Boden bietet uns trotz der ausgeprägten Vorsommertrockenheit sehr gute Voraussetzung für gute Erträge und hervorragende Erntequalitäten unserer verschiedenen Kulturen wie Winterweizen, Wintergerste, Raps, Silomais und Zuckerrüben.

Anbauverhältnisse

Anbaufläche 2022

Getreide 1.024 ha
davon WW 788 ha
davon WG 236 ha
Ackergras 118 ha
Raps 350 ha
Zuckerrüben 109 ha
Mais 461 ha
Hopfen 61 ha
Gewächshausfläche unter Glas und Folie 1 ha

Weizen, Zuckerrüben und Raps sind unsere Nutzpflanzen für den Verkauf. Für unsere Tiere produzieren wir hochwertiges Grobfutter, Wintergerste und Mais. Darüber hinaus vermehren wir Saatgetreide.

Bei der Produktion unserer Pflanzen setzen wir bewusst auf bodenschonende Bewirtschaftungsverfahren  – wie Mulchsaat und die Ansaat von Zwischenfrüchten. Durch regelmäßige Beprobung und gezielte organische und mineralische Düngung sowie Kalkung halten wir die Grundnährstoffversorgung zuverlässig aufrecht. Optimiert wird dies durch die sogenannten „Precision Farming“- Technologien.

Um unsere Anforderungen an Qualität erfüllen zu können, muss eine ständige Einsatzbereitschaft unseres Fuhr- und Maschinenparks sichergestellt werden. Deshalb kümmern sich in unserem betriebseigenen Werkstattbereich tatkräftige Mitarbeiter um die allgemeine Instandhaltung der Technik.